Video Türsprechanlage - umfangreiche Tipps

Veröffentlicht von Admin6Video Türsprechanlage - umfangreiche Tipps

Eine moderne Sprechanlage für die Tür wird das eigene Heim nicht nur optisch aufwerten, sondern sorgt auch noch für ein hohes Maß an Sicherheit. Sie wird vor Einbrechern und unliebsamen Personen schützen und zudem versprechen sie mehr Komfort. Ein Videobild sollte heutzutage auf jeden Fall Standard sein.

In Deutschland nehmen die Einbrüche kontinuierlich zu, was viele verschiedene Statistiken aufzeigen. In 4 Minuten ist ein Einbruch begangen und somit reicht es oft schon aus, wenn man einfach nur einkaufen ist. Es handelt sich vielmehr um Privathäuser als um Gewerbeobjekte, weshalb sich insbesondere Privatpersonen schützen sollten. Es wird sogar nicht mal mehr vor Häusern und Wohnungen zurückgeschreckt, in denen jemand zu Hause ist. Man kann sich also zu keiner Zeit mehr restlos sicher fühlen, wenn man keine Sicherheiten an seiner Tür anbringt. Am besten ist es immer noch, wenn man eine Kamera anbringt, mit der man dann genau verfolgen kann, ob sich ein Einbrecher vor der Tür befindet oder nicht. Dann kann man auch rechtzeitig die Polizei alarmieren und der Einbrecher kann gefasst werden. Türsprechanlagen spielen also eine wichtige Rolle. In Der Vergangenheit fand man vor allem einfache Formen der Gegensprechanlage, allerdings handelte es sich dabei um eine Video Türsprechanlage Freisprechanlage und die Kommunikation erfolgt vollduplex. Generell sollten aber auch neuartige Sprechanlagen Eigenschaften mitbringen, wie Wetterbeständigkeit und eine einfache Bedienung. Es gibt unglaublich viele renommierte Markenhersteller, die auf verschiedenste Türsprechanlagen spezialisiert sind. Alles wird immer digitaler und demnach setzen sich immer mehr WLAN Netze durch, die auch sehr einfach anzuschließen sind. In vielen neuen Türsprechanlagen sind zudem Kameras integriert, die es zulassen, dass man einen bestimmten Bereich via Bild beobachten und überwachen kann. Die meisten Menschen haben noch nie eine Türsprechanlage installiert und deshalb stehen sie vor einer mehr oder weniger großen Herausforderung, wenn es darum geht, zum ersten Mal eine solche Anlage zu installieren. Wer noch nie eine Türsprechanalage installiert hat, sollte sich eventuell ein Set zulegen. In diesen Paketen befinden sich nämlich oft die passenden Komponenten für die Innen- und Außenmontage und das benötigte Zubehör. Im Allgemeinen kann man auch zwischen einer Unter- und Aufputz Montage wählen, allerdings sind die Aufputzarbeiten etwas einfacher zu erledigen, jedoch muss man dann damit leben, dass das Ganze nicht so sauber und gut verarbeitet aussieht als wenn die Kabel unterirdisch verlaufen. Generell hat man die Wahl zwischen netz- und akkubetriebenen Türsprechanlagen. In der Regel werden aber alle Anlagen mit einem Netzteil versorgt.



Handyhüllen – Das sind die neuen Trends

Veröffentlicht von Admin1Handyhüllen – Das sind die neuen Trends

Handyhüllen machen jedes Smartphone erst zu etwas ganz Besonderem und jeder möchte ja heutzutage irgendwie individuell sein. Im Styling machen sie viel her, aber welche beschützen das Smartphone auch gleichzeitig? Sieht jede Handyhülle einfach nur unterschiedlich aus oder gibt es wirklich einen Unterschied?

An jedem Tag führt man sein Handy spazieren und dabei fällt es leider oft auch mal auf den Boden und schnell hat man einen Riss im Display. Meistens sind es die meisten Modelle und Marken, die man so sieht und deshalb gibt es nur wenig Spielraum für Individualität. Man sieht aber auch oft etwas Buntes und Anderes und genau hier setzen die Handyhüllen ein. Man kann sich welche mit Mustern, Logos oder mit dem Lieblingsverein bestellen und dem Handy anziehen. Da wir das Handy wirklich jeden Tag nutzen und dabei haben, wollen wir auch etwas Persönliches von uns vereinen. Eine individuelle iPhone Hülle ist demnach super beliebt. Diese kann man sich in vielen Shops selbst konfigurieren und eigene Bilder drucken lassen. Für den Freund kann man zum Beispiel ein gemeinsames Bild wählen oder die Mutter bekommt einen passenden Spruch – es gibt also viele Möglichkeiten Handyhüllen zu verschenken oder eben für sich selbst zu gestalten. Man darf dabei aber nie vergessen, dass es auch auf die Funktionalität ankommt. Ein schönes Foto wird das Handy nämlich nicht beschützen, wenn es auf den Boden fällt. Das ist aber leider sehr schnell passiert, weil die inzwischen recht großen Smartphones leicht aus der Hand rutschen und deshalb sollte sich jeder einen Bumper oder eine Socke zulegen. Handysocken bestehen meistens aus Stoff und Taschen aus Leder. Wie bei einer richtigen Tasche haben die Hüllen hier Öffnungen, in die das Telefon einfach hereingeschoben werden kann. Die Hüllen gibt es in vielen verschiedenen Varianten und schützen gut, allerdings muss man das Handy dann auch immer in die Tasche machen, was vielen zu anstrengend ist. Wer etwas kreativer ist, kann mit ein bisschen Geschickt auch selbst eine Handysocke stricken oder einfach nähen. Hier besteht immer die Gefahr, dass das Handy mal aus Versehen herunterfällt, wenn eben gerade nicht der Schutz drauf ist. Daher muss man mit Vorsicht an die Sache herangehen. Wenn man auf Cases oder Bumper zurückgreift, sind die empfindlichen Stellen der Mobilfunkgeräte immer geschützt. Besonders die empfindlichen Kanten der Handys werden auf diese Weise abgedeckt und bieten eine weitaus größere Sicherheit. Bumper sind Hüllen aus Silikon, die vom Design her nur in der Farbe variieren.

Sollte man immer noch Backlinks kaufen?

Veröffentlicht von Admin5Sollte man immer noch Backlinks kaufen?

Immer wieder wird hart über das Thema „Backlinks kaufen“ diskutiert. Viele berichten, dass der Kauf von Backlinks nur noch Geldmacherei wäre und keiner mehr wirklich was davon hätte. Zunächst sollte aber die Frage geklärt werden, warum man überhaupt Backlinks aufbauen muss. Diese Frage kann ganz einfach mit der On- und Offpage Optimierung beantwortet werden. Zu der Onpage-Komponente zählt alles, was man auf der eigenen Seite macht.

Bei der Offpage-Optimierung geht es vielmehr darum, was außerhalb der Internetseite passiert. In den Augen von Google und anderen Suchmaschinen sind Backlinks Empfehlungen von anderen Internetseiten-Betreibern. Backlinks sind demnach eigentlich immer gut, aber warum behaupten dann so viele, dass man besser keine Backlinks kaufen sollte?

Das hat ebenfalls einen einfachen Grund. Immer wieder wird behauptet, dass man auf jeden Fall erfolgreich sein wird, wenn der Inhalt der Seite hochwertig und interessant ist. In der heutigen Zeit, in der harter Konkurrenz und Menschen im Vordergrund stehen, die nur auf den eigenen Erfolg aus sind, ist das alles nicht mehr so einfach. Bei einfachen Keywords ist der Inhalt der Seite demnach vollkommen egal, was bereits diverse Seiten unter Beweis gestellt haben.

Wer jedoch auf langfristigen Erfolg aus ist, muss zwangsläufig einen guten Content abliefern. Andernfalls wird man nämlich keinen einzigen Cent mit seiner Seite verdienen. Es werden unheimlich starke und informative Inhalte benötigt, die mit Sicherheit eine Menge Zeit beanspruchen. Ein Aspekt, der gegen den Kauf von Backlinks spricht, ist Google selbst.

Google verbietet nämlich den aktiven Aufbau von Links. Laut Google wird man dann bestraft, indem die eigene Seite noch weiter hinten landet. Von daher darf der aktive Linkaufbau keinesfalls auffallen. Viele behaupten aber auch einfach, dass der Aufbau von Backlinks nicht mehr funktioniert. Dass diese Aussage totaler Blödsinn ist, belegen mehrere Beispiele und Studien.Somit kann für alle kleinen Nischenseiten und mittelständige Unternehmen noch einmal betont werden, dass ein gezielter Linkaufbau auf jeden Fall Sinn macht. Wer ohne Agentur arbeitet, wird extrem viel Zeit investieren müssen, geeignete Linkpartner zu finden und Texte zu schreiben.

Darüber hinaus wird einem aufgrund der mangelnden Erfahrung irgendwann ein Fehler unterlaufen, den Google oder andere Suchmaschinen möglicherweise direkt und knallhart bestrafen. Als wichtigster Punkt sollte jedoch die Zeit genannt werden. Wenn eine Agentur beauftragt wird, muss man sich weder mit dem Thema auseinandersetzen noch hat man den ganzen Stress. Bei der Auswahl der Agentur sollte nur aufgepasst werden, dass man an keinen unseriösen Partner gerät. Dieser kann die eigene Seite nämlich ganz schnell auf die letzten Google Plätze bringen. Von daher sollte man sich besser zuvor informieren und Erfahrungen über die jeweilige Firma einholen.

Wieso die Menschheit sich beim Thema Apple spaltet

Veröffentlicht von Admin4Wieso die Menschheit sich beim Thema Apple spaltet

In der heutigen Zeit ist das Smartphone aus unser aller Leben kaum mehr wegzudenken. Wir haben den kleinen Alleskönner meist rund um die Uhr bei uns und erledigen alle Aufgaben des Alltags damit. Mit den Jahren haben sich einige Hersteller in Sachen Marktführerschaft ganz weit nach oben gearbeitet, doch dabei dürfte wohl keine Marke derart polarisieren wie Apple. Das amerikanische Unternehmen steht seit jeher dafür, dass sie nicht nur ein tolles Produkt auf den Markt bringen, sondern dass sie sich mit ihrer Einstellung, Philosophie und Marketing-Strategie derart weit ins Leben der Kunden einbrennen, dass sie teilweise sogar schon zum Wertesystem derer gehören. Apple ist eine Religion für viele, die bei einem neuen Release gar stundenlang vor dem entsprechenden Geschäft campen, bevor dann der Laden eröffnet und die neuen Handys verkauft werden können.

Fakt ist aber auch, dass eine solche Anschaffung auch mit einer nicht unerheblichen finanziellen Aufwendung einhergeht. Ein neues iPhone kostet gut und gerne rund 700 Euro und selbst die hartnäckigsten Fans können diese Summe nicht jedes Jahr eben mal so aus dem Ärmel schütteln. So empfiehlt es sich in erster Linie auf den aktuellen Handyvertrag zu achten. Oftmals läuft dieser aus und entweder man verlängert ihn und bekommt dann einen großen Zuschuss zu seinem neuen iPhone oder aber man vergleicht Handy Angebote mit Vertrag und wechselt den Anbieter, da dieser einem dann ggf. das neue iPhone noch günstiger anbieten kann und man vielleicht sogar in Sachen Vertragsdetails einen guten Deal abgeschlossen hat.

Doch geht der Trend hin zum Smartphone-Jünger nicht etwas zu weit? Auf den Straßen der Welt sieht man immer mehr Menschen, die einfach mit gesenktem Kopf den Blick nur auf ihrem Handy haben und alles um sich herum vergessen. Apps wie Pokemon Go tun ihr übriges dazu und schon geht die menschliche Interaktion weitestgehend verloren. Selbst shoppen und einkaufen kann man mittlerweile ganz entspannt von zuhause aus. Wenn diese Entwicklung weiter derart rasant voranschreitet kann es gut sein, dass man in wenigen Jahren theoretisch das Haus überhaupt nicht mehr verlassen müsste. Zum einen ist das natürlich sehr bequem, zum anderen gäbe es dann aber sicherlich einige Menschen, die komplett von der Außenwelt isoliert leben würden, was sicherlich nicht Sinn der Sache sein soll.

Letztendlich sind wir immer noch Menschen mit dem Bedürfnis nach Zusammengehörigkeit und sozialer Interaktion. Verschwinden werden die Smartphones aber wohl nie mehr aus unserem Leben, denn dazu ist vor allem der Nutzen und das Bedürfnis nach ständiger Erreichbarkeit bei den Menschen viel zu stark ausgeprägt.

Was kann das Lenovo Yoga Tab 3 Plus? Kaufempfehlung oder nicht?

Veröffentlicht von Admin1Was kann das Lenovo Yoga Tab 3 Plus? Kaufempfehlung oder nicht?

Das Lenovo Yoga Tab 3 Plus konnte bereits in einigen Testergebnissen überzeugen, allerdings bringt es auch kleinere Schwächen mit. Dank des hochauflösenden Displays und dem eingebauten Kickstand sowie extrastarkem Akku kann es fast jeden Multimedia-Begeisterten überzeugen.

So wie bei fast allen Modellen der Yoga Reihe wurde auch hier ein Griff mit Kickstand eingebaut. Hiermit lässt sich das Tablet in allen Winkeln und Richtungen aufstellen. Man braucht kein weiteres Zubehör. Beim Testgerät konnte der Standfuß jedoch mehrmals schwer ausgeklappt werden, was einen großen Nachteil darstellt. Mutmaßlich war das aber auch nur eine Ausnahme. Der Metallrahmen und das Display haben aber ebenfalls Schwächen aufgewiesen, weil sich der Rahmen bereits mit einer kleinen Gewalteinwirkung vom Display entfernen und wegdrücken lässt.

Das Display an sich kann dann wieder überzeugen, weil es 10,1 Zoll groß ist und eine Auflösung von 2560 x 1600 Pixel mit sich bringt. Zudem ist es sehr hell und hat weite Blickwinkel. Auch die Farben werden super dargestellt. Der Arbeitsspeicher beträgt 3 GB und Speile wie Asphalt 8 oder Dead Trigger 2 laufen super durch. Man hat ab und zu einen kleinen Ruckler, was aber nicht weiter schlimm ist. Der Flash Speicher, der verbaut wurde, hat einen Speicher von 32 GB, allerdings kann man diesen mit einer Micro SC Karte erweitern. Unterhalb des Displays findet man den Lautsprecher, der für ein Tablet eine anständige Tonqualität liefert.

Audiowiedergaben können über eine Dolby App angepasst werden. Das Bild läuft dabei immer synchron zum Text. Die Akkuleistung kann ebenfalls überzeigen, weil die Kapazität 9300 mAh beträgt und man somit bis zu 18 Stunden ohne Akku hat. Im Test hielt der Akku meistens um die 16 Stunden, was aber vollkommen okay ist. Dieser Wert ist im Vergleich zu anderen Akkus hervorragend. Das Betriebssystem ist Android 6.0.1. Marshmallow, was ebenfalls sehr gut ist. Lenovo hat aber noch einige optische Anpassungen vorgenommen, weshalb man das Ganze nicht direkt erkennt. Es gibt aber keine größeren Funktionserweiterungen im Vergleich zum Stock Android von Google. Das ist schade, macht aber weiter nicht viel aus.

In der Gesamtheit kann das Tablet überzeugen und auf die Frage „Was kann das Lenovo Yoga Tab 3 Plus“ kann man mit gutem Gewissen antworten: Genug für fast jeden Verbraucher. Natürlich muss am Ende jeder für sich entscheiden und vor allem wissen, für welche Zwecke er es verwenden möchte. Hiermit hat man jedoch ein super Tablet.

Handyvertrag mit Laptop sparen

Veröffentlicht von Admin1

Jeder kennt das Problem: Der Handyvertrag läuft bald aus - höchste Zeit für einen neuen. Doch bevor man sich für ein Angebot entscheidet, sollte zunächst über ein Handy Bundle nachgedacht werden. Dieses bietet nämlich nicht nur einen günstigen neuen Vertrag, sondern gleichzeitig auch noch eine tolle Prämie. Gegen geringe Zuzahlung oder manchmal auch völlig kostenlos erhält der Kunde nach Vertragsabschluss ein Geschenk seiner Wahl - zum Beispiel einen brandneuen Laptop. So ist ein Handy Bundle durchaus eine Überlegung wert. Denn nirgendwo sonst erhält man einen Laptop inklusive Handyvertrag derart günstig.

Handyvertrag mit Laptop sparen oder Handy Bundle PS4 - das Handy Bundle macht es möglich!

Das Handy Bundle erfreut sich in der Mobilfunkwelt immer größerer Beliebtheit. So häufen sich die Anbieter, die ihre Kunden mit den verschiedensten Zugaben locken. Von den neusten Smartphones über Bargeld bis hin zu PCs und Laptops - das reichhaltige Angebot lässt keine Wünsche offen. Insbesondere für Handynutzer mit funktionierendem Smartphone lohnt sich die große Auswahl. Wenn das alte Gerät nämlich noch nicht den Geist aufgegeben hat, kann man sich mit dem Handy Bundle ein zusätzliches elektronisches Gerät wie beispielsweise einen Laptop sichern. Sollte ohnehin demnächst ein neuer Laptop angeschafft werden, können mit dem Handy Bundle gleich mehrere hundert Euro eingespart werden. Seine Prämie zum Handyvertrag erhält man nämlich entweder gratis oder gegen eine kleine Zuzahlung. Günstiger und einfacher zum neuen Laptop als mit dem Handy Bundle ist also wohl kaum möglich.

Welcher Vertrag passt am besten zu mir?

Die Wahl des Handyvertrags sollte man natürlich nicht von der versprochenen Zugabe abhängig machen. Im Vordergrund müssen zunächst immer die eigenen Telefonier- und Surfgewohnheiten stehen. Was sich allerdings definitiv lohnt, ist ein Vergleich der verschiedenen Anbieter und Tarifmodelle. Häufig wird nämlich eine bestimmte Tarifruppe stärker vom Betreiber gefördert. sodass sich der Kunde bei Vertragsabschluss über hochwertigere Prämien wie einen neuen Laptop freuen darf.